Warriorcats
Guten Tag und willkommen bei WarriorCats!
Du möchtest dich bei uns umschauen oder vielleicht sogar ein Teil unserer Familie werden? Der DunstClan und der SturmClan freuen sich immer über neue Gesichter.
Du kannst aber auchaber auch den Gästeaccount verwenden, um dich erst einmal umzusehen oder uns im Chat kennenzulernen.

Warriorcats

Erlebe ein Abenteuer mit den Warrior Cats! Schließe dich dem DunstClan oder dem SturmClan an!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Eulenbaum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Spielleiter
RPG-Leiter
RPG-Leiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 18.04.15

BeitragThema: Der Eulenbaum   Do 03 Nov 2016, 13:35

Der Eulenbaum ist eine große Eiche. Man nennt ihn Eulenbaum, weil eine Eule in diesem Baum lebt. Viel Beute ist hier nicht aufzufinden, da viel Beutetiere von der Eule verjagt worden sind. Es gibt auch Geschichten, dass einige Katzen von der Eule getötet worden sind.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blutflamme
Admin im Ruhestand
Admin im Ruhestand
avatar

Anzahl der Beiträge : 2003
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 16

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Sa 12 Nov 2016, 22:16

Pechsplitter

Die zweite Anführerin wusste, dass es hier nicht allzu viel Beute gab. Aber sicherlich würden sie noch ein paar andere Vögel oder so fangen. Sie wollte einfach aus dem Lager heraus. Sicher hatte Finstersee überragiert, sicher hätte sich Häher auch nicht so übernehmen müssen. Aber es war doch auch klar, dass man niemanden so anreden musste. Sie verstand den Clan in letzter Zeit immer weniger.
Doch jetzt konzentrierte sie sich lieber auf das Jagen. Sie sah den Eulenbaum schon durch das Gebüsch, bog dann aber nach rechts ab. In der direkten Nähe würde sowieso keine Beute herumlaufen. Also schlich sie sich weiter herum. Es raschelte hin und wieder, aber nicht so wirklich, dass sie es fangen könnte. Es war noch weiter weg und sie ging dort hin. Sie hoffte, die anderen würden ihr folgen. Hier war wenigstens etwas.

____*miau*_________*schnurr*____

Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst eh nicht lebend raus.
Danke euch:
 




Ava: None
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.stars-revolution.forumieren.com
Sailor Cat
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4461
Anmeldedatum : 31.05.14
Alter : 17

Die Katzen
Name:
Clan/Rang:
Sonstiges:

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   So 13 Nov 2016, 19:46

Regenbogenpfote

Lager<---

Die Schülerin hatte immer noch Mühe, sich im Territorium zurechtzufinden - immerhin war sie erst seit einem Mond Schülerin und in diesem Gebiet war sie nur einmal gewesen. Schließlich fand sie Pechsplitter. Und, äh... was soll ich jetzt machen?, fragte sie die zweite Anführerin. So peinlich ihr es auch war, bisher hatte sie kein einziges Beutestück gefangen. Hoffentlich muss ich nichts Schwieriges machen! Aber ich werde es sowieso vermasseln, was es auch sein möge... Sie sah sich um. Hier befand sich der Eulenbaum, den Regenbogenpfote etwas gruselig fand, da die Ältesten ihr Geschichten erzählt hatten, dass einmal Katzen durch die Eule ums Leben gekommen waren.

____*miau*_________*schnurr*____

Tochter von Flüsterpfote



Weihnachtsgeschenk von Taube:
 


   
Der Rest meiner Signatur:
 


Credits^^:
 

Seit dem 29.12.14 mit Sin verheiratet! Hab dich lieb, Amour! :) Herz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blutflamme
Admin im Ruhestand
Admin im Ruhestand
avatar

Anzahl der Beiträge : 2003
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 16

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Mo 14 Nov 2016, 17:05

Pechsplitter

Die Kätzin hatte gerade ein Beutetier erblickt, dass es Wert war gefangen zu werden, als jemand durch das Unterholz polterte und der Vogel davon flog. Mit einem seufzen richtete sie sich auf und schaute in die Richtung, aus der das Gepolter kam. Es war Regenbogenpfote. Okay, sie war noch am lernen und gerade einmal einen Mond Schülerin. Oder sie war beim jagen einfach immer überempfindlich.

Sie wurde von Regenbogenpfote gefragt, was sie machen könne und da Pechsplitter schon vorher den unsauberen Schritt gemerkt hatte meinte sie: Wir suchen uns eine Fläche mit Moos und du übst, wie man sich leise anschleicht. Das Leise betonte sie noch extra. Sie sprang leichtfüßig über ein paar Wurzeln und man hörte kaum etwas, nur als sie landete das dumpfe klocken. Recht nah fand sie eine geeignete Stelle und forderte die junge Schülerin auf, ihr zu zeigen, was sie bis jetzt gelernt hatte. Pechsplitter sehnte sich schon manchmal einen Schüler zurück.

____*miau*_________*schnurr*____

Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst eh nicht lebend raus.
Danke euch:
 




Ava: None
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.stars-revolution.forumieren.com
Sailor Cat
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4461
Anmeldedatum : 31.05.14
Alter : 17

Die Katzen
Name:
Clan/Rang:
Sonstiges:

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Mo 14 Nov 2016, 20:29

Regenbogenpfote

Als Regenbogenpfote das Flattern von Flügeln hörte, sah sie beschämt auf den Boden. Oh nein, ich habe garantiert das Beutetier verscheucht! Schon meine bloße Anwesenheit bringt Unglück... Doch die zweite Anführerin schien nicht sonderlich sauer zu sein und sagte, sie würden das Anschleichen üben. Ja, Pechsplitter..., miaute sie leise. Sie hatte schon verstanden, warum die Kätzin gerade das üben wollte. Also gingen sie zu einer Moosfläche. Die Schülerin war nervös, doch sie versuchte sich zu konzentrieren und an das zu denken, was Himmelsstürmer ihr gezeigt hatte. Sie ging in die Anschleichposition - zumindest ihre Version davon. Mehrmals verschob Regenbogenpfote ihre Beine wieder, da sie sich sicher war, es nicht richtig zu machen. Als sie endlich eine Position gefunden hatte, die dem Jagdkauern zumindest ein bisschen ähnlich war, wollte sie sich ducken und sich anschleichen, doch sie konnte das Gleichgewicht nicht halten und fiel auf die Schnauze. Ach, ich kann es einfach nicht!, fauchte sie wütend auf sich selbst.

____*miau*_________*schnurr*____

Tochter von Flüsterpfote



Weihnachtsgeschenk von Taube:
 


   
Der Rest meiner Signatur:
 


Credits^^:
 

Seit dem 29.12.14 mit Sin verheiratet! Hab dich lieb, Amour! :) Herz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rotpfote
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 926
Anmeldedatum : 16.03.16
Alter : 16

Die Katzen
Name:
Clan/Rang:
Sonstiges:

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Di 15 Nov 2016, 17:03

Taubenfeder

MondClan - Lager <---

Ohne viel Eile folgte die graue Kriegerin der Duftspur der beiden Kätzinnen. Die Schülerin schien noch nicht viel Training gehabt zu haben, denn ihre Schritte waren unsicher und lauter, als die der anderen Krieger. Taubenfeder musste sich ein Seufzen unterdrücken, denn so würden sie niemals Beute finden. Dunkel erinnerte sie sich daran, wie sie selbst als Schülerin gewesen war. So voller Begeisterung und Temperament. Doch nun war sie ein Wrack und das wusste die Kätzin auch. Flügelschlagen riss sie aus den Gedanken. Ein Vogel flatterte über ihren Kopf weg und beschwerte sich lauthals. Nun werden sich die anderen Beutetiere verkriechen und die Gefahr abwarten. Dennoch sagte ich nichts zu Regenbogenpfote, denn ich wusste, dass sie noch nicht viel Training gehabt hatte. Zudem waren wir mitten in der Blattgrüne und wir werden nicht verhungern, nur weil sich hier die Beute kurz versteckt. Außerdem gab es beim Eulenbaum eh nicht viel Beute. Weshalb Pechsplitter ausgerechnet hierher wollte, war mir ein Rätsel, dennoch sprach ich die schwarze Kätzin nicht darauf an.

____*miau*_________*schnurr*____

Eisfalke ist der einzig wahre Cookiegott dies- und jenseits des Äquators und seine Macht gilt niemals anzuzweifeln.

Geburtstagsgeschenk von Catty *.*:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Di 15 Nov 2016, 21:50

<--- Lager (Baumgeviert)

Kojotenschatten
So wie es aussah, ging es also zum Eulenbaum. Schwieriges Terrain, dass an sich schon wenig Beute zu bieten hatte. Kojotenschatten wäre da ein besser Platz zur Jagd eingefallen. Doch so wie es aussah, wollte Pechsplitter Regenbogenpfotes Fähigkeiten testen. Wie sich ihre Tochter wohl machte? Interessierte blickte sie zu ihr hinüber. Da drang auch schon ihr frustriertes Fauchen an ihre Ohren. Kojotenschatten fühlte sich an ihre eigene Zeit als Schülerin erinnert und musste schmunzeln. Ihr Mentor hatte damals alle Pfoten voll mit dem energiegeladenen Fellbündel, das sie eben war, zu tun. In gewisser Weise war sie wohl auch anstrengend. Regenbogenpfote schien in dieser Hinsicht ähnlich problematisch, auch wenn sich das vielleicht auf etwas andere Weise äußerte. Kojotenschattens Blick wanderte weiter, hin zu den Gräsern. Ob sie darin vielleicht noch etwas auftreiben konnte? Wie beflügelt trugen sie ihre weißen Stiefel hin zu den paar Büschel Gras, in das sie einen halben Herzschlag später verschwand, nur um wenig Später den Kopf wieder hinaus zu recken und einen Blick in Richtung Taubenfeder zu werfen. Der Beutegeruch in den Gräsern war viel zu schal, als dass sie die Hoffnung hegen könnte, auch nur irgendwas hier drin zu finden. Man könnte genauso gut versuchen, die Eule in ihrem Baum zu erlegen. Wenn das Biest nur nicht solch einen scharfen Schnabel und diese furcherregenden Klauen hätte.. Klauen, die neben Beute auch Junge stahlen... Mittlerweile musste Regenbogenpfote der wirklich kritischen Größe entwachsen sein. Kojotenschatten machte sich da zumindest erstmal keine Sorgen.
"Hast du zufällig schon was entdeckt?", erkundigte sie sich wispernd bei Taubenfeder. Wo keine Beute war, konnte man immerhin genauso gut abwarten. Auch wenn es der Kätzin in den Pfoten juckte...
Nach oben Nach unten
Rotpfote
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 926
Anmeldedatum : 16.03.16
Alter : 16

Die Katzen
Name:
Clan/Rang:
Sonstiges:

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Mi 16 Nov 2016, 19:09

Taubenfeder

Lautlos schlich sich die graue Kätzin um dem Baum herum, wobei ich immer weitere Kreise zog. Auch wenn die Schülerin einen Vogel verscheucht hatte, gab es bestimmt die ein oder andere leichtsinnige Beute. Doch es blieb ruhig und Taubenfeder gab auf, weiter nach Beute zu suchen. Natürlich hätte sie Regenbogenpfote die Schuld geben können, doch wem hätte das gebracht? Die Beute blieb trotzdem weg und die Bäuche leer. Und eine verunsicherte Schülerin brauchte niemand. Abwartend setzte sich die Graue und spitzte aufmerksam die feinen Ohren. Vielleicht begann sich die Beute ja doch noch bald zu regen. Umso erschrockener war sie, als Kojotenschatten neben ihr auftauchte und sie fragte, ob sie schon was entdeckt hätte. Sie hatte sich so sehr auf Beute konzentriert, sodass sie alle anderen Geräusche ausgeblendet hatte. Leise zischte Taubenfeder, um sich ihren Schreck nicht anmerken zu lassen. Nein, ich habe noch nichts entdeckt. Die Beute verbrigt sich, wahrscheinlich wegen der Eule. Aber was haben wir auch anderes erwartet? Wieso sollte ich erwähnen, dass die Tochter der Kriegerin die Beute verscheucht hatte. Kojotenschatten sollte stolz auf ihr Junges sein, so wie Taubenfeder stolz auf ihre Junge gewesen wäre.

____*miau*_________*schnurr*____

Eisfalke ist der einzig wahre Cookiegott dies- und jenseits des Äquators und seine Macht gilt niemals anzuzweifeln.

Geburtstagsgeschenk von Catty *.*:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Sa 19 Nov 2016, 21:46

Kojotenschatten (erwähnte Katzen: Taubenfeder, Pechsplitter, Regenbogenpfote)
"Du hast Recht. Wenn überhaupt wird sich wohl erst bei Sonnenhoch etwas aufspüren lassen." Was für eine Aussicht. Pechsplitter erwartete doch hoffentlich nicht von ihnen so lange hier zu warten. Das wäre in den Augen der Kätzin die reinste Zeitverschwendung. Die braun-weiße Kriegerin leckte sich das Brustfell. Ein, zwei Züge und sie reckte das Kinn wieder nach oben. Ihr Blick wanderte suchend in Richtung der anderen beiden, eher er wieder zu der grauen Kriegerin vor ihr zurück kehrte. "Also ich gehe gleich nochmal die Gräser bei den Büschen dort abklappern." Sie schnippte mit dem Ohr in besagte Richtung. "Da habe ich vor drei Sonnenaufgängen auf dem Rückweg von der Jagdpatrouille was gerochen, was mich stark an Mausenest erinnert. Aber ich glaube kaum, dass es sich lohnen wird." Trotz ihrer pessimitischen Worte, sprang die Kätzin doch etwas beflügelt davon, ehe sie in einen kurzen, flotten Gang wechselte, darauf bedacht, ihre Ballen ordentlich abzufedern und möglichst wenig ihrer Anwesenheit durch Erschütterung zu verraten. Sollten die anderen doch ruhig weiter nach Vögel Ausschau halten, sie würde sich an Mäusen versuchen. Sofern sie ihre Nase nicht getäuscht hatte... Und die Eule den kleinen Bau noch nicht geleert hatte. Die kleinen Würmer, die sie zu riechen gemeint hatte, sollten jetzt schon etwas fetter sein. Natürlich würden sie immer noch nicht ausgewachsen sein, aber wenigstens würde die Kätzin dann nichtmehr mit völlig leeren Pfoten darstehen. Sofern sie Recht hatte...
Nach oben Nach unten
Blutflamme
Admin im Ruhestand
Admin im Ruhestand
avatar

Anzahl der Beiträge : 2003
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 16

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Sa 19 Nov 2016, 22:36

Pechsplitter

Die 2. Anführerin schaute kurz zurück, als auch Taubenfeder und Kojotenschatten ankamen. Sie wusste, dass dieser Ort nicht wirklich gut zum jagen war, aber darum ging es ihr nichteinmal wirklich. Sie wollte die Anderen einfach testen. Es war wichtig, dass der Clan zusammenhielt und dies war ein Test. Wie würden sie sich anstellen oder trotz der präkeren Situation einfach rumstehen? Zumindest Kojotenschatten sprang kurz darauf weg. Wenigstens sie tat etwas für ihren Clan, auch wenn die Situation schwierig war, in der sie sich befand. Wenigstens versuchte sie es. Das gab ihr schon einmal wieder einen Pluspunkt.
Sie konzentrierte sich wieder auf Regenbogenpfote, die recht schief auf ihren Beinen stand und plötzlich auf die Nase fiel. Sie zuckte kurz zusammen, auch wenn sie es irgendwie erwartet hatte.
Nimm nocheinmal deine Position ein, forderte sie Regenbogenpfote auf, den Fluch irgnorierend. Die Schülerin wirkte unsicher. Sie wollte das ändern. Sie machte es auch einmal vor.
Die Grundposition beim jagen ist, wenn die Pfoten Schulterbreit und genau unter ihnen stehen. Die Gelenke tief nach unten nehmen, aber noch beweglich lassen - so dass du noch laufen kannst. Die Hinterbeine nicht ganz so stark einknicken, den Rücken gebeugt lassen. Achte darauf, dass der Bauch das Moos nicht berührt. Sie richtete sich wieder auf. Für sie war das Routine und daher einfach.

____*miau*_________*schnurr*____

Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst eh nicht lebend raus.
Danke euch:
 




Ava: None
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.stars-revolution.forumieren.com
Sailor Cat
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4461
Anmeldedatum : 31.05.14
Alter : 17

Die Katzen
Name:
Clan/Rang:
Sonstiges:

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Mo 21 Nov 2016, 20:10

Regenbogenpfote

Sie bemerkte, dass Taubenfeder und Kojotenschatten dazugekommen waren, achtete aber nicht so sehr auf sie. Immerhin musste sie sich konzentrieren. Die zweite Anführerin forderte sie auf es nochmal zu versuchen und führte die Position vor. Die Schülerin seufzte und versuchte es erneut. Es sah aber ganz anders aus, als bei Pechsplitter! Also versuchte sie sich an deren Erklärung zu halten. Anfangs ging es noch ganz gut, aber sie schaffte es nicht wirklich, das alles zu kombinieren. Nach mehreren Versuchen, bei denen sie wieder fast gestoplert wäre, stand sie so, dass es zumindest irgendwie wie ein Jagdkauern aussah. Es war weit entfernt von perfekt, aber besser schaffte sie es nicht. Ist das so okay? Ich sag doch, ich kann das nicht...

____*miau*_________*schnurr*____

Tochter von Flüsterpfote



Weihnachtsgeschenk von Taube:
 


   
Der Rest meiner Signatur:
 


Credits^^:
 

Seit dem 29.12.14 mit Sin verheiratet! Hab dich lieb, Amour! :) Herz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blutflamme
Admin im Ruhestand
Admin im Ruhestand
avatar

Anzahl der Beiträge : 2003
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 16

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Mo 21 Nov 2016, 22:04

Pechsplitter
Die schwarze Kätzin sah den Versuchen von Regenbogenpfote zu und es dauerte ein bisschen, bis die Schülerin eine halbwegs passende Position gefunden hatte. Pechsplitter musste kurz schmunzeln, als Regenbogenpfote wieder stolperte.
Doch nachdem die Schülerin eine leicht genervte Frage stellte schüttelte die Schwarze den Kopf.
Mit der Zeit kommt das sicher, aber ich habe eine Frage. Sie setzte sich und schnippte mit ihrem Schweif und deutete so, dass Regenbogenpfote sich vor sie setzen sollte. Pechsplitter wollte Regenbogenpfote testen.
Schließ deine Augen, erklärte sie. Hinterfrage mich bitte nicht, sondern tue es einfach. Atme tief ein und aus. Sie selber machte es vor, schloss ihre Augen und atmete bewusst. Ihre Sinne spitzte sie und deutlich nahm sie jetzt die Waldgeräusche wahr.
Spitze deine Ohren und höre den Wald, nimm den Geruch des Waldes in dir auf und fühle das Moos unter deinen Pfoten. Spüre den leichten Wind, der deine Schnurrhaare und dein Fell umweht, schmecke den Wald. Ihre Stimme war sanft geworden.
Und jetzt sage mir: willst du es überhaupt lernen? ihre blauen Augen schauten freundlich auf Regenbogenpfote herab.

____*miau*_________*schnurr*____

Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst eh nicht lebend raus.
Danke euch:
 




Ava: None
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.stars-revolution.forumieren.com
Rotpfote
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 926
Anmeldedatum : 16.03.16
Alter : 16

Die Katzen
Name:
Clan/Rang:
Sonstiges:

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Mi 23 Nov 2016, 18:35

Taubenfeder

Die braun - weiße Kriegerin sprang davon, in der Hoffnung, ein Mäusenest zu finden. Taubenfeder selbst hatte nicht vor, ihr zu folgen, weshalb sie dem Baum den Rücken zukehrte und leise davon schlich. Die Stimmen von Pechsplitter und Regenbogenpfote wurden immer leise, bis die graue Kriegerin sie nicht mehr hören konnte. Endlich hatte sie ihre Ruhe und war allein. Und etwas weiter weg vom Eulenbaum konnte sie bestimmt besser jagen. Mit gespitzten Ohren lauschte sie und prüfte hin und wieder die Luft, als sie plötzlich ein Wimmern hörte. Es klang wie ein Junges, weshalb die verborgenen Mutterinstinkte in ihr wachgerufen wurden. Sie selbst hatte den Instinkt nicht ausleben dürfen, da ihre Jungen nach ein paar Monden verstorben waren. Allein schon der Gedanke daran schnitt ihr wie eine schwarfe Kralle ins Herz. Immer schneller wurde sie, als das Wimmern lauter wurde. Plötzlich stolperte die Kätzin über ein rotbraunes Bündel und blieb erst einmal benommen liegen. Doch als sie sich aufrappelte, blickte sie in die schmerzerfüllten Augen eines Fuchses. Es war ein Welpe und wurde von einer silbernen Schlinge am Hals gehalten. Blut sickerte durch das weiche Jungtierfell und als der Fuchswelpe Taubenfeder sah, versuchte er, zu der Kätzin zu gelangen. Ängstlich wich sie zurück, doch die Augen des Welpen ließen sie icht los. Tief im Inneren wusste sie, dass sie ihm helfen musste. Entgegen all dem, was sie gelernt hatte, begann sie beruhigend zu schnurren und näherte sich dem Welpen, der sich etwas entspannte.

____*miau*_________*schnurr*____

Eisfalke ist der einzig wahre Cookiegott dies- und jenseits des Äquators und seine Macht gilt niemals anzuzweifeln.

Geburtstagsgeschenk von Catty *.*:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sailor Cat
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4461
Anmeldedatum : 31.05.14
Alter : 17

Die Katzen
Name:
Clan/Rang:
Sonstiges:

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Mi 23 Nov 2016, 20:03

Regenbogenpfote

Auf ihre Frage hin schüttelte die Mentorin den Kopf und die Schülerin glaubte schon, es war wieder komplett falsch, was sie da tat. Doch sie sagte, das käme mit der Zeit. Zu Regenbogenpfotes Überraschung forderte sie sie nun auf, die Augen zu schließen und den Wald zu spüren. Also tat die Kätzin wie geheißen. Sie schloss die Augen und versuchte sich auf die Gerüche und Geräusche zu konzentrieren. Sie roch Katzen und die Natur um sie herum. Sie hörte den Wind und das Gezwitscher von Vögeln. Sie spürte das Moos unter sich und den Wind, sowie die Sonnenstrahlen. Sie machte sich schon bereit, das alles aufzuzählen, als Pechsplitter eine Frage stellte, mit der sie nie gerechnet hätte. Wollte sie es überhaupt lernen? Zuerst stotterte sie verlegen herum, aber dachte dann ernsthaft nach. Also... Ich will meinem Clan helfen. Und ich weiß, dass ich dafür auch jagen können muss. Ich würde es schon gerne können, aber ich kann es einfach nicht! Egal, wie sehr ich mich anstrenge, ich schaffe es nicht., miaute sie ehrlich.

____*miau*_________*schnurr*____

Tochter von Flüsterpfote



Weihnachtsgeschenk von Taube:
 


   
Der Rest meiner Signatur:
 


Credits^^:
 

Seit dem 29.12.14 mit Sin verheiratet! Hab dich lieb, Amour! :) Herz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blutflamme
Admin im Ruhestand
Admin im Ruhestand
avatar

Anzahl der Beiträge : 2003
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 16

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Do 24 Nov 2016, 23:10

Pechsplitter
Die Kriegerin war froh, dass Regenbogenpfote mitmachte. Ihren ersten Schüler hatte sie nie für solche Methoden begeistern können und sie war fast froh gewesen, als er endlich Krieger wurde. Doch dass er dann als Hauskätzchen abhaute konnte sie ihm nie verzeihen. Das war unehrenhaft und sie schüttelte die Erinnerung ab, wie sie sah, dass er sich bei Zweibeinern einschlich. Ihr kam das Essen von gestern wieder hoch. Doch sie unterdrückte das Gefühl schnell und konzentrierte sich wieder auf Regenbogenpfote.
Sie lächelte bei der Antwort, die Regenbogenpfote gab. Nicht können gibts nicht wirklich, meinte sie. Es ist auf eine bestimmte Zeit bezogen, aber ALLES kann man lernen. Es ist eine Frage des Wollens. Willst du es nicht lernen, ist sowieso alles verloren, aber willst du es, darfst du nicht aufgeben, auch wenn die Erfolge nur gering sind. Vielleicht bist du nur eine Schwanzlänge vor dem Erfolg und gibst auf. Das ist doch auch ein doofes Gefühl und jetzt hast du einmal angefangen.
Sie richtete sich auf und deutete Regenbogenpfote das Gleiche zu tun.
Versuch es noch einmal. Jedesmal wird irgendwie besser, erklärte sie und so gering die Veränderungen waren stimmte es. Du brauchst dein eigenens Gleichgewicht, sagte die schwarze Kätzin und knetete das Moss mit den Pfoten. Es war so schön weich.

____*miau*_________*schnurr*____

Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst eh nicht lebend raus.
Danke euch:
 




Ava: None
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.stars-revolution.forumieren.com
Sailor Cat
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 4461
Anmeldedatum : 31.05.14
Alter : 17

Die Katzen
Name:
Clan/Rang:
Sonstiges:

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Sa 26 Nov 2016, 22:51

Regenbogenpfote

Etwas verlegen sah sie auf den Boden bei Pechsplitters Worten. Sie wusste ja, dass die zweite Anführerin Recht hatte, aber sie war trotzdem nicht überzeugt davon, dass sie es konnte. Jedoch nickte die Schülerin. Ja, danke, Pechsplitter. Ich versuche es nochmal. Doch egal, wie seh sie sich bemühte, sie kam in keine ähnliche Position wie die zweite Anführerin sie vorgemacht hatte. Verärgert über sich selbst ließ sie es bleiben. Vielleicht gibt es einen anderen Weg...? Sie entspannte sich und duckte sich in einer für die bequeme Position. Diese sah zwar ganz anders aus, als üblich, jedoch war es nicht undenkbar, sich mit diesem ungewöhnlichen Jagdkauern an Beute anzuschleichen.

____*miau*_________*schnurr*____

Tochter von Flüsterpfote



Weihnachtsgeschenk von Taube:
 


   
Der Rest meiner Signatur:
 


Credits^^:
 

Seit dem 29.12.14 mit Sin verheiratet! Hab dich lieb, Amour! :) Herz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blutflamme
Admin im Ruhestand
Admin im Ruhestand
avatar

Anzahl der Beiträge : 2003
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 16

BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   Di 29 Nov 2016, 19:20

Pechsplitter
Die zweite Kriegerin schaute der Schülerin neugierig zu, wie diese sich bei ihrem erneuten Versuch anstellen würde. Sie ging in ihre Nähe um sie zu berichtigen, wenn sie etwas falsch machen sollte. Da allerdings wechselte Regenbogenpfote schon immer ihre Position, bis sie überhaupt etwas einbringen konnte. Sie war froh, dass sie es nicht gleich aufgab sondern es wenigstens versuchte.
Bei ihrer letzten Position schien Regenbogenpfote am entspanntesten und wirklich schlecht sah es nicht aus. Etwas zu bemängeln hatte Pechsplitter dennoch und fast tat ihr es leid, dass sie der Schülerin wieder einen demotivierenden Schlag verpassen würde. Sie ging zu ihr und strich vorsichtig mit ihrem Schweif über die Flanke der Schülerin. Nicht ganz so tief, sonst schleifst du über dem Boden und kannst schlecht springen und versuche deinen Schweif zu kontrollieren, sonst sieht es bis jetzt ganz gut aus, sagte sie mit einem leichten Lächeln um sie wenigstens etwas zu motivieren.

____*miau*_________*schnurr*____

Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst eh nicht lebend raus.
Danke euch:
 




Ava: None
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.stars-revolution.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Eulenbaum   

Nach oben Nach unten
 
Der Eulenbaum
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warriorcats :: Archiv :: Archiv :: Alte RPG Orte :: Das Territorium-
Gehe zu: